Innovation Booster sucht Ideen für zirkuläre Produkte

18. Juli 2023 15:18

Winterthur - Die Bewerbungsfrist für den Innovation Booster zum Thema Applied Circular Sustainability geht ihrem Ende entgegen. Noch bis zum 31. Juli können Ideen für 100-prozentig kreislauffähige Produkte eingereicht werden. Projekte werden mit bis zu 25'000 Franken und profundem Expertenwissen gefördert.

Der Innovation Booster Applied Circular Sustainability von Innosuisse nimmt Bewerbungen noch bis zum 31. Juli entgegen. Im Fokus steht die Förderung „radikal innovativer Lösungsansätze, die dazu führen, dass 100-prozentig kreislauffähige Produkte und Dienstleistungen entstehen“, heisst es in dem Video, mit dem sich die Initiative im Mai vorgestellt hat. Nun erinnert die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften als Leading House für diesen Innovation Booster in einer Medienmitteilung daran, dass dies „eine grossartige Gelegenheit für Start-ups und etablierte Unternehmen“ aus der Schweiz sei, ihre zirkuläre Idee zur Marktreife zu bringen.

In zwei moderierten sogenannten Design Thinking Sprints und in Workshops von September bis Dezember werden innovative Ansätze gefördert und mit Fachleuten aus dem zwölfköpfigen Konsortium aus allen Perspektiven der Kreislaufwirtschaft beleuchtet. Das Konsortium besteht aus Expertinnen und Experten aus den Feldern Materialwissenschaft, Produkt- und Prozessentwicklung, Geschäftsmodelle und Nachhaltigkeitsbewertung. Zudem winkt eine finanzielle Unterstützung von bis zu 25'000 Franken.

Die Initiative fördert die Initiierung und Entwicklung von vollständig kreislauffähigen Produktlösungen über die nächsten vier Jahre. Sie „schlägt damit Brücken, wo vorher Lücken waren“, heisst es in dem Video. Bewerbungen können online unter Applied Circular Sustainability eingereicht werden. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki