Finalisten für den Zürcher Prix SVC sind nominiert

29. Juni 2022 14:01

Gümligen BE - Der Swiss Venture Club (SVC) hat fünf Unternehmen für den achten Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich ausgewählt. Bedingung für die Auszeichnung ist eine ausgeprägte regionale Verankerung der Preisträger.

Der Swiss Venture Club (SVC) hat fünf Finalisten verschiedener Branchen für den achten Prix SVC Wirtschaftsraum Zürich nominiert. Die für KMU attraktive Auszeichnung berücksichtigt ausschliesslich regional verankerte Unternehmen. Siebzehn Juroren haben sich unter der Regie von Daniel Läubli, Partner von McKinsey & Company Zürich, gezielt für Unternehmen entschieden, die global erfolgreich und stark mit dem Wirtschaftsraum Zürich verbunden sind. 

Die Finalisten Falu AG aus Rüti, G. Bopp & Co. AG aus Zürich, Kyburz Switzerland AG aus Freienstein, Planzer Paket  aus Dietikon und South Pole aus Zürich wurden für „innovative Produkte und Dienstleistungen, Firmenkultur, Qualität der Mitarbeitenden und des Managements sowie einen nachhaltigen Erfolgsausweis“ nominiert.

Die familiengeführte Falu AG baut kundenspezifische Maschinen zur Produktion und Verpackung von Wattestäbchen und Wattepads. Die G. Bopp & Co. AG produziert Bauteile aus Metallgewebe. Kyburz Switzerland AG baut Elektrofahrzeuge für Industrie und Privatpersonen. Das Logistikunternehmen Planzer ist mit der Marke Planzer Paket im Jahr 2018 in das Paketgeschäft eingestiegen. South Pole entwickelt Klimaschutzstrategien für Unternehmen, Regierungen und Organisationen.

Als Termin für die Preisübergabe wird der 20. September genannt. Hierzu werden im Kongresshaus Zürich 1500 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Kultur erwartet. heg

Aktuelles im Firmenwiki