Finalisten des Swiss Technology Awards stehen fest

20. Oktober 2023 11:15

Basel - Die neun Finalisten für den Swiss Technology Award stehen fest. Unter ihnen sind Firmen wie Dimpora, Lantal und Climada Technologies. Der Preis wird Ende November im Rahmen des von NZZ Connect veranstalteten Swiss Innovation Forums verliehen.

NZZ Connect veranstaltet am 30. November das diesjährige Swiss Innovation Forum im Congress Center Basel. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch der Swiss Technology Award verliehen. Er zeichnet die besten technologiebasierten Innovationen des Jahres in drei Kategorien aus. Nun stehen die Finalisten fest.

In der Kategorie Start-ups haben es Dimpora aus Zürich, matriq aus St.Gallen und Neural Concept aus Lausanne ins Finale geschafft. Dimpora hat eine giftfreie atmungsaktive Membran für Outdoor- und Sportkleidung entwickelt. Matriq überzeugt mit seinem Wasserzeichen für Kunststoffe, das eine transparente Rückverfolgung erlaubt. Neural Concept nutzt Deep Learning, um Industrieunternehmen schnelle numerische Simulationen und innovative Designs zu ermöglichen.

In der Kategorie Industry Innovation sind die Lantal Textiles aus Langenthal BE, Osterwalder aus Lyss BE und Lidl Schweiz mit Hauptsitz in Weinfelden TG unter den Finalisten. Lantal ist auf die Herstellung und den Vertrieb von Textilien für die Luftfahrtindustrie spezialisiert. Osterwalder entwickelt und produziert hochpräzise Pulverpressen für die Industrie. Das Detailhandelsunternehmen Lidl Schweiz wurde dank einer innovativen Schutzschicht für Obst und Gemüse ausgewählt.

In der Kategorie Inventors gehören Climada Technologies aus Zürich, MATIS aus Neuenburg und DermatoTherma aus Winterthur zu den Finalisten. Climada Technologies hilft Unternehmen bei der Analyse von Klimarisiken. MATIS ist auf benutzerfreundliche Multispektralkameras spezialisiert, welche Kunstexperten bei der Authentifizierungsbewertung unterstützen sollen. DermatoTherma entwickelt ein Hyperthermie-Gerät für die Behandlung von Hautkrankheiten. ce/ssp

Aktuelles im Firmenwiki