UBS beteiligt sich an Immobilien-Start-up

17. Juli 2020 10:25

Zürich - Die Zürcher Grossbank UBS beteiligt sich an Houzy. Das Start-up betreibt eine Plattform für Wohneigentümer. Mit der Beteiligung will die UBS ihre eigene Plattform key4 stärken, über die Hypotheken vermittelt werden.

Die UBS beteiligt sich an Houzy und geht auch eine strategische Partnerschaft mit dem Zürcher Jungunternehmen ein. Houzy betreibt eine Plattform, die Daten intelligent verknüpft und daraus Empfehlungen für Wohneigentümer ableitet. Beispielsweise kann sie errechnen, wann die Heizung saniert und wie viel Geld dafür auf die Seite gelegt werden soll.

Auch die UBS hat in diesem Jahr mit key4 eine digitale Immobilienplattform lanciert. Über diese vermittelt sie Personen, die Immobilien kaufen wollen, Hypotheken. Sowohl die UBS als auch andere Investoren können dabei Offerten platzieren.

„Die Partnerschaft mit Houzy ist ein bedeutender Schritt im Aufbau unseres Ökosystems rund um key4 und schafft gezielten Mehrwert für Wohneigentümer“, erklärt Martha Böckenfeld, Head Digital Platforms & Marketplaces bei der UBS, die Beteiligung am Start-up. ssp

Aktuelles im Firmenwiki