Econis unterstützt Allianz bei IT-Erneuerung

17. Mai 2022 14:53

Dietikon ZH/Wallisellen ZH - Econis hat die Allianz Suisse bei der Erneuerung der IT-Struktur mit LAN und WLAN unterstützt. Die neue Lösung von Cisco soll mehr Transparenz und bessere Verbindungen im Firmennetz schaffen.

Der Dietiker Experte für IT-Infrastrukturlösungen, Econis, hat die Allianz Suisse bei der Erneuerung der IT-Struktur unterstützt. Konkret ging es dabei nach einer Medienmitteilung um die Modernisierung der LAN- und WLAN-Systeme. Dabei sei die Frage zu lösen gewesen, auf welche Architektur Allianz Suisse künftig setzt.

Allianz Technology, die für IT zuständige Tochter der Allianz Suisse, erarbeitete laut der Mitteilung gemeinsam mit Econis und dem Softwareanbieter neue Lösungsansätze. Genutzt wird neu das Cisco DNA-Center. Das vereinfache den Betrieb erheblich, helfe bei der Standardisierung und trage zu mehr Transparenz im Netzwerk bei. So könnten Konfigurationsänderungen oder Sicherheitspatches innerhalb von Stunden auf alle Geräte übertragen werden. Störungen können entdeckt und behoben werden, bevor sie sich auf den Betrieb auswirken.

„Wir arbeiten seit über 20 Jahren mit Econis zusammen und auch bei diesem neuesten Projekt konnten wir wieder auf die Professionalität von Econis zählen“, wird Christof Erni zitiert, der Leiter Network Engineering bei Allianz Technology in Wallisellen. „Auch dank der Partnerschaft mit Econis ist unsere IT bereit für die digitale Zukunft“, so Erni weiter. gba 

Aktuelles im Firmenwiki