Kuros Biosciences treibt Phase-2-Studie voran

23. November 2022 09:58

Schlieren ZH - Kuros Biosciences hat die Rekrutierung für eine Phase-2-Studie abgeschlossen. Dabei wird die Sicherheit und Wirksamkeit von Fibrin-PTH überprüft. Das Mittel ist für Wirbelsäulenfusionen entwickelt worden.

Kuros Biosciences hat die Rekrutierung für die Studie STRUCTURE abgeschlossen, wie das Schlieremer Unternehmen in einer Medienmitteilung informiert. Demnach handelt es sich dabei um die erste klinische Studie für ein biologisches Knochenersatzmittel für die Wirbelsäulenfusion. Nachdem bei der Verabreichung von Fibrin-PTH im ersten Abschnitt der Phase-2-Studie keine durch das Mittel bedingten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse aufgetreten sind, wurden nun 20 weitere Patienten in die Studie aufgenommen.

Jetzt wird im weiteren Verlauf die Sicherheit und Wirksamkeit von Fibrin-PTH untersucht, auch die Dosis soll in der Studie festgelegt werden. „Fibrin-PTH hat das Potenzial, die Art und Weise, wie Wirbelsäulenfusionen durchgeführt werden, zu verändern“, wird Joost de Brujin zitiert, CEO von Kuros Biosciences.

Kuros Biosciences ist eine Ausgründung aus der Universität Zürich (UZH) und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Unternehmen hat seinen Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. jh

Aktuelles im Firmenwiki