Augenmittel von Roche erhält Zulassung in Kanada

02. Juni 2022 10:39

Basel/Ottawa - Die kanadische Heilmittelbehörde Health Canada hat das Roche-Medikament Vabysmo zur Behandlung von zwei Augenkrankheiten zugelassen. In den USA darf das Mittel bereits seit Januar eingesetzt werden. In Europa steht die Zulassung noch aus.

Die kanadische Heilmittelbehörde Health Canada hat das Mittel Vabysmo (Faricimab) für bestimmte Anwendungen zugelassen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Das Medikament des Basler Pharmakonzerns Roche darf den Angaben zufolge als Therapie bei neovaskulärer altersbedingter Makuladegeneration (AMD) und bei diabetischem Makulaödem (DME) eingesetzt werden. Laut Roche gehören diese beiden Augenkrankheiten zu den häufigsten Ursachen für Sehverlust in Kanada.

Vabysmo wird mit einer Spritze ins Auge verabreicht. Allerdings hat es den Vorteil, dass es im Vergleich zu anderen Mitteln weniger oft gegeben werden muss. Damit könne die Belastung für Patientinnen und Patienten und der Aufwand für Ärztinnen und Ärzte reduziert werden. Dies werde von Betroffenen begrüsst, sagt Doug Earle, Präsident und CEO der Organisation Fighting Blindness Canada.

In den USA ist Vabysmo bereits sei Januar für die Behandlung von AMD und DME zugelassen. Die Zulassung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) steh noch aus. ssp

Aktuelles im Firmenwiki