Migros-Töchter investieren in Camping-Plattform Nomady

22. Juni 2022 13:17

Zürich/Einsiedeln SZ - Die Migros-Unternehmen Sparrow Ventures und Hotelplan Group beteiligen sich an der Camping-Plattform des Start-ups Nomady aus dem Kanton Schwyz. Diese erste Investition von Sparrow Ventures im Reisesegment soll nachhaltigen Tourismus fördern.

Das Start-up Nomady hat in einer erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungsrunde eine Wachstumsinvestition von insgesamt 2 Millionen Franken erhalten. Der Grossteil stammt laut einer Medienmitteilung von Migros-Tochter Sparrow Ventures. Der Wachstumskapitalgeber hat seine erste Beteiligung im Reisesegment den Angaben zufolge in Zusammenarbeit mit dem Reisekonzern Hotelplan Group lanciert. Auch er gehört zur Migros-Gruppe.

Auf der Camping-Plattform Nomady finden Camperinnen und Camper mittlerweile über 500 Angebote von privaten Gastgeberinnen und Gastgebern für einen Aufenthalt in der Natur, vornehmlich in der Schweiz, aber auch in den Nachbarländern Frankreich, Deutschland, Italien und Österreich. Tendenz steigend.

„Was die Gründer und das Team von Nomady in den vergangenen vier Jahren aufgebaut haben, gefällt uns“, wird Sparrow Ventures-CFO Michael Meyer zitiert. „Wir möchten mit dieser Investition eine nachhaltige Form von Tourismus fördern.“ Laut Oliver Huber, einem der beiden Gründer von Nomady, eröffnet die Kooperation mit Sparrow Ventures „neue Möglichkeiten, unser Wachstum voranzutreiben, von einem grossen Netzwerk zu profitieren und unser Angebot kundenfokussiert auszubauen“.

Mit ihrer Beteiligung will die Hoteplan Group verstärkt in digitale Geschäftsmodelle einsteigen und naturnahe Reisen anbieten, so deren CEO Laura Meyer. Nomady betreibe erfolgreich „ein interessantes Geschäftsmodell, das sehr gut zu unserer Strategie passt“. mm

Aktuelles im Firmenwiki