Landis+Gyr und SPAN entwickeln neue Lösung für Elektrifizierung

27. Februar 2024 10:00

Cham ZG/San Francisco - Landis+Gyr und SPAN haben ein erstes gemeinsames Produkt entwickelt. Es dient der flexiblen Steuerung von Stromlasten an jedem Standort. Es soll die Nutzung der bestehenden Infrastruktur verbessern. Sie stellen es bis 29. Februar auf der DistribuTECH in Orlando vor.

Landis+Gyr, weltweiter Anbieter von Verbrauchsmessern aus dem Kanton Zug, und SPAN, in San Francisco ansässiger Spezialist für privates Energiemanagement, sind eine Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam wollen sie die Elektrifizierung vorantreiben und Versorgungsunternehmen helfen, die Auslastung bestehender Anlagen zu verbessern, das Flexibilitätsmanagement für dezentrale Energiequellen (Distributed Energy Resource, DER) zu erschliessen und die Kundenbindung zu verbessern.

Mit ihrer Partnerschaft kombinieren Landis+Gyr und SPAN laut einer Medienmitteilung Energiemanagementlösungen mit branchenführender Intelligenz am Endpunkt, am Grid Edge einer Infrastruktur von intelligenten Stromzählern. Ihre erste gemeinsam entwickelte Lösung ist ein virtuelles Kraftwerk an der Schnittstelle zwischen Haus und Verteilungsnetz. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um die branchenweit erste Grid-Edge-Lösung mit abrechnungsfähiger Messung auf Stromkreisebene, DER-Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten.

Die Bewältigung des steigenden Strombedarfs, der durch die Elektrifizierung des Verkehrs und der Gebäude entsteht, erfordere neue und innovative Wege zur Steuerung der Last an jedem Standort, heisst es in der Mitteilung. Nach den Worten von Landis+Gyr-CEO Werner Lieberherr wird „die von unseren beiden Unternehmen gemeinsam entwickelte Lösung die Art und Weise revolutionieren, wie Endverbrauchende und Versorgungsunternehmen ihre Bemühungen um ein besseres Energiemanagement und die damit verbundene Dekarbonisierung des Netzes kombinieren“.

Die beiden Unternehmen stellen ihr neues Produkt und ihre Partnerschaft noch bis zum 29. Februar auf der DistribuTECH 2024 in Orlando im US-Bundesstaat Florida vor. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki