Hilcona investiert 2,3 Millionen Franken in Solarkraft

03. Mai 2024 10:52

Schaan - Hilcona stattet seine Bestandsgebäude in Schaan in den kommenden Wochen mit Photovoltaik-Modulen aus. Auch die bei der Werksentwicklung demnächst neu entstehenden Dachflächen sollen damit bestückt werden. Dafür investiert der Liechtensteiner Lebensmittelproduzent 2,3 Millionen Franken.

Die Hilcona-Gruppe investiert 2,3 Millionen Franken in den Ausbau erneuerbarer Energieträger. Am Standort in Schaan werden einer Medienmitteilung zufolge auf den Dächern der Bestandsgebäude, die die technischen Voraussetzungen erfüllen, Photovoltaik (PV)-Module installiert.

Zudem entstehen durch die Entwicklung des Werks neue Dachflächen, die ebenfalls mit PV-Modulen ausgestattet werden sollen. Für diese laufen den Angaben zufolge die Genehmigungsverfahren. Zusätzlich dazu sollen die Dächer auf den neuen Gebäuden mit einheimischen Pflanzen „extensiv“ begrünt werden.

Die neuen PV-Anlagen sollen pro Jahr etwa 1770 Megawattstunden Eigenstrom produzieren. Das entspricht einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 708 Haushalten. Die installierte Leistung wird 1403 Kilowatt Peak betragen. Wie Hilcona unterstreicht, werde auch der restliche Strombedarf durch emissionsarme Energieträger abgedeckt. ce/mm

Aktuelles im Firmenwiki