Bossard legt guten Jahresstart vor

12. April 2021 14:16

Zug - Die Bossard Gruppe verzeichnet im ersten Quartal 2021 rekordhohes Umsatzwachstum. Im Jahresvergleich stiegen die Umsätze um 11,8 Prozent auf 244,8 Millionen Franken an. Der gute Jahresstart stimmt den Zuger Schrauben- und Logistikkonzern für das Gesamtjahr vorsichtig optimistisch.

Einer Mitteilung der Bossard Gruppe zufolge hat der Zuger Schrauben- und Logistikkonzern „den besten Jahresstart der Unternehmensgeschichte“ vorgelegt. Konkret konnte die Gruppe ihre Umsätze im Jahresvergleich um 11,8 Prozent auf 244,8 Millionen Franken steigern.

Die grösste Wachstumsrate wurde in Asien mit 34,5 Prozent verbucht. In der für den Konzern wichtigsten Region Europa legten die Umsätze um 11,0 Prozent auf 147,7 Millionen Franken zu. Insgesamt hätten die vergleichsweise tiefen Werte des durch die Pandemie geprägten Vorjahres die Wachstumsraten verstärkt, erläutert Bossard.

„Die Kunden schätzen unsere konstant hohe Lieferfähigkeit, so dass wir über unseren Erwartungen vom Rückenwind der Konjunktur profitieren konnten“, wird Gruppen-CEO Daniel Bossard in der Mitteilung zitiert. „Auch der Fokus auf neue Kunden in Zukunftsindustrien wie Automation, Medizinaltechnik, Elektromobilität und Schienenfahrzeugbau trugen weitere Früchte.“

Die aktuelle Welle der Pandemie habe die Industrie weltweit weniger stark getroffen als die vorherigen Wellen, schreibt der Konzern in der Mitteilung. Ihr zufolge arbeitet Bossard an allen Standorten wieder im Normalbetrieb. Für die Entwicklung des Gesamtjahres bleibe die Gruppe „vorsichtig optimistisch“. hs 

Aktuelles im Firmenwiki