Urdorfer gewinnen bei Energiefilm Züri

23. November 2021 14:05

Zürich/Urdorf ZH - Zwei Urdorfer haben mit ihrer Produktion „Neue Freundschaften“ den Publikumspreis beim Energiefilm Züri gewonnen. Ausgezeichnet wurden die besten Filmspots für das Klima. Sie wurden von 40 Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren gedreht.

Energie 360° hat beim Filmfestival Energiefilm Züri Preise für die besten Filme zum Thema Nachhaltigkeit und Klima verliehen. Laut Medienmitteilung hatten während rund einem Jahr 40 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren aus der Region Zürich professionelle Filmspots über das Klima gedreht. Ausgezeichnet wurden mehrere Filme.

Den Publikumspreis erhielten die Urdorfer Dario Stamm und Sebastian Hamburger. Alle rund 300 Anwesenden bei der Gala im Kino Abaton konnten laut der Medienmitteilung mit ihrer Stimme via Smartphone die für sie besten Produktionen wählen. Die Wahl sei eindeutig gewesen. Gewinnerin wurde die Produktion „Neue Freundschaften“ der beiden Urdorfer. Der Film thematisiert den Weg eines Pappbechers bis zu seiner Entsorgung aus Sicht des Protagonisten. Den Preis für den besten Film hat Jim Bezzola aus Zürich für „Was blibt" erhalten, einem Film über Macht und Verantwortung des Einzelnen für den Klimaschutz. Lars Schmid und Yannick Knecht aus Goldingen SG haben für „Spüre Deinen Energieverbrauch" den Preis für die nachhaltigste Idee erhalten. Ihr Film zeigt, wieviel Energie persönliche Aktivitäten verbrauchen. Livio Meier, Romano Meier und Fabian Wittmann aus Küsnacht ZH sind für ihre Reise einer PET-Flasche in „Es bräuchte nur wenig" mit dem Spezialpreis für die aufwändigste Produktion bedacht worden. 

Unter der Leitung von Stadtrat Michael Baumer hatte eine Jury die besten Clips ausgewählt. „Was die Jugendlichen freiwillig auf die Beine gestellt haben, ist beeindruckend. Die vielen Ideen und Appelle sind toll“, wird Baumer zitiert. Sie reichten vom nachhaltigen Umgang mit der Natur, über die umweltgerechte Entsorgung bis zur Forderung nach einer Klimabildung. Insgesamt 16 Filmproduktionen gingen an den Start. Alle Siegerfilme kommen 2022 als Werbespots in die Zürcher Kinos und laufen damit vor den Hauptfilmen.

Eröffnet wurde zeitgleich das Rennen um den Online-Award. Bis Ende Januar 2022 stellen sich alle 16 Produktionen dem breiten Publikum. Sämtliche Filme sind online anzusehen. Dort kann auch abgestimmt werden. Auch der Urdorfer Filmspot ist schon online anzuschauen. Unter allen Abstimmenden werden laut der Medienmitteilung 100 Kinoeintritte verlost. Der Online-Award wird am 2. Februar 2022 vergeben. gba 

Aktuelles im Firmenwiki