Molecular Partners erweitert Kooperation mit Novartis

14. Dezember 2021 12:00

Schlieren ZH/Basel - Molecular Partners arbeitet neu mit Novartis bei der Entwicklung der Radioliganden-Krebstherapie mit Hilfe seiner DARPin-Plattform zusammen. Novartis zahlt für die Nutzung 20 Millionen Dollar im Voraus sowie Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen.

Die Schlieremer Biotechnologiefirma Molecular Partners erweitert ihre schon bestehende Kooperation mit dem Basler Pharmariesen Novartis. Neu wird laut Medienmitteilung an der Entwicklung der Radioliganden-Krebstherapie (RLT) gearbeitet. Dabei sollen die massgeschneiderten Proteinmedikamente, die als DARPin-Therapeutika bekannt sind, mit den Radioliganden-Therapien von Novartis kombiniert werden. Beide Unternehmen vereinbarten laut der Mitteilung eine Zusammenarbeit in Form einer Lizenzvereinbarung zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von DARPin-konjugierten Radioligandentherapien (DARPin-RLTs).

DARPins (Designed Ankyrin Repeat Proteins) sind künstliche Proteine, die Antigene erkennen und binden können. Die zielgerichtete Radioligandentherapie macht sich nach Angaben von Novartis die Kraft radioaktiver Atome zunutze und gibt die Strahlung direkt an Krebszellen im Körper ab. „Die Radioligandentherapie ist eine transformative Plattform für die Abgabe von Strahlung an Zielzellen, und DARPins sind eine einzigartige Modalität für die gezielte Ansprache von Tumoren“, wird Jay Bradner zitiert, Präsident des Novartis Institutes for BioMedical Research. „Die Verbindung dieser beiden Technologien soll uns in die Lage versetzen, Radioliganden direkt auf Tumorzellen überall im Körper zu richten, mit dem Ziel, das Leben von Patienten zu verbessern und zu verlängern.“

Novartis wird laut der Mitteilung für alle klinischen Entwicklungs- und Vermarktungsaktivitäten verantwortlich sein und eine Vorauszahlung in Höhe von 20 Millionen Dollar an Molecular Partners leisten sowie potenzielle Meilensteinzahlungen für die Entwicklung, Zulassung und Vermarktung in Höhe von bis zu 560 Millionen Dollar und Tantiemen in Höhe eines niedrigen zweistelligen Prozentsatzes.

Molecular Partners mit Sitz im Bio-Technopark Schlieren-Zürich wurde 2004 von Forschenden der Universität Zürich (UZH) gegründet. gba 

Aktuelles im Firmenwiki