Bewertungen von KMU erreichen wieder Niveau vor Corona-Krise

09. Juli 2021 13:12

Basel - Der Wert von KMU hat im Verlauf dieses Jahres wieder das Niveau vor Ausbruch der Coronavirus-Pandemie erreicht. Dies zeigt die Entwicklung der Multiples von Nimbo. Unternehmen in Software- und IT-Branche werden aktuell am höchsten bewertet.

Die Bewertungen von Schweizer KMU haben ihre Talfahrt während der Coronavirus-Pandemie beendet. Dies geht aus dem Verlauf der von Nimbo berechneten Multiples hervor. Das Basler Jungunternehmen erstellt monatlich eine Datenbank von Bewertungsmultiples für deutsche, österreichische und Schweizer KMU. Aktuell liegen die Verkaufspreise von KMU laut Nimbo-Geschäftsführer Marc Uhlmann je nach Sektor wieder dicht an oder auf dem Niveau vor Ausbruch der Pandemie.

Im aktuellen Stand per Ende Juni weisen KMU für Software und IT die höchsten Bewertungsmultiples auf. Nach dem von Nimbo favorisierten EBITC-Multiple bringen es Unternehmen dieser Branchen je nach Firmengrösse auf einen Multiplikator zwischen 4,3 und 7,5. Bei diesem Multiplikator wird das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und ausbezahlter Geschäftsführerentlohnung aus Grundlage verwendet. Unabhängig von der Unternehmensgrösse weisen KMU der produzierenden Industrie und des Grosshandels die zweit- beziehungsweise dritthöchsten EBITC-Multiples auf.

Multiples kommen zur Anwendung, um den Wert von Unternehmen bestimmen zu können, die bisher keine realen Kaufangebote erhalten haben. Für die Erstellung der eigenen Datenbank fragt Nimbo Unternehmensangaben zu Folge jeweils mehr als 1000 KMU nach erhaltenen Kaufangeboten. Auf dieser Grundlage lege Nimbo „die aktuellste und umfassendste Datenbank von Bewertungsmultiples“ an, schreibt das Jungunternehmen. hs