AMEOS kauft Röpersberg

12. Mai 2017 14:50

Zürich - AMEOS übernimmt die in Schleswig-Holstein ansässige Röpersberg-Gruppe. Die Schweizer Gesundheitsversorgerin will damit ihr Angebot in der Region AMEOS Nord erweitern.

Einer Mitteilung von AMEOS zufolge hat sich die Röpersberg-Gruppe unter einer Vielzahl von Bewerbern für die Übernahme durch AMEOS entschieden. „Die AMEOS Gruppe ist für uns eine hervorragende inhaltliche Entscheidung - wir passen sehr gut zusammen“, wird der Geschäftsführer der Röpersberg-Gruppe, Michael Stark, dort zitiert. Über die Modalitäten der Übernahme haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Kauf steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts. 

Die im schleswig-holsteinischen Ratzeburg ansässige Röpersberg-Gruppe ist in den Bereichen Wohnen, Pflege und Gesundheit aktiv. Dazu gehören Wohneinrichtungen für Senioren, Rehbilitations- und Akutmedizin sowie Pflege und Therapie. Diese Schwerpunkte der Röpersberg-Gruppe sollen das Leistungsangebot von AMEOS in der Region Nord erweitern. „Insbesondere die Leistungsschwerpunkte Geriatrie und die psychosomatische Behandlung pflegender Angehöriger, die einen von Demenz betroffenen Angehörigen pflegen, ergänzen das Leistungsangebot der Region für eine optimale wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung“, erläutert Michael Dieckmann, Mitglied des Vorstandes der AMEOS-Gruppe, in der Mitteilung. Mit der Neuerwerbung verfügt die Schweizer Gesundheitsversorgerin über 74 Einrichtungen an 40 Standorten. hs

Aktuelles im Firmenwiki