ZKB bietet mehr Arbeitsplätze für Jungunternehmen an

16. Februar 2021 11:49

Zürich/Dübendorf ZH - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) bietet bereits kostenlose Arbeitsplätze für Start-ups in Zürich an. Nun schafft die Bank einen zweiten Standort im Innovationspark Zürich. Sechs Start-ups können ab Herbst 2021 von modernster Infrastruktur und Vernetzung profitieren.

Die Zürcher Kantonalbank hat vor mehr als fünf Jahren an der Bahnhofstrasse in Zürich einen Co-Working-Space für Jungunternehmen eingerichtet. Hier stellt die Bank ausgewählten Start-ups für ein Jahr Arbeitsplätze mit modernster Infrastruktur zum Nulltarif zur Verfügung. In Kürze soll dieses Büro Züri um einen zweiten Standort im Innovationspark Zürich in Dübendorf erweitert werden, informiert die ZKB in einer Mitteilung. Ab Herbst dieses Jahres sollen im Büro Züri Innovationspark insgesamt sechs innovative Jungunternehmen Einzug halten.

„Innovationskraft ist die Basis für eine nachhaltig wettbewerbsfähige Volkswirtschaft und in einer immer vernetzteren Welt der relevante Betriebsstoff“, wird  Jörg Müller-Ganz, Präsident des Bankrats der ZKB, in der Mitteilung zitiert. „Wir unterstützen so, dass Menschen mit Ideen, Projekten und unternehmerischem Pioniergeist inmitten eines wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Umfelds die Lösungen von morgen entwickeln können.“ 

Interessierte Jungunternehmen können sich noch bis zum 2. April dieses Jahres bewerben. In einem anschliessenden mehrstufigen Bewertungsprozess wird eine Jury die bis zu sechs Gewinner ermitteln. Sie bekommen die mit modernster Infrastruktur ausgestatteten Arbeitsplätze für ein Jahr kostenfrei zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können die Sieger von Beratungsdienstleistungen im Rahmen von Büro Züri und dem Ökosystem des Innovationsparks Zürich profitieren. hs

Aktuelles im Firmenwiki