WinGD spart bei Motoren weiteren Treibstoff ein

05. April 2022 12:06

Winterthur - Die neueste Abstimmung der Zweitakt-Schiffsmotoren von Winterthur Gas & Diesel Ltd. (WinGD) hat bestätigt, dass sie zu weiteren Einsparungen bei Gas und Diesel führen. Zudem ist diese Baureihe für künftige Kraftstoffe nachrüstbar.

Der Winterthurer Motorenkonstrukteur WinGD spart durch die optimierte Einstellung seiner Motoren der X-DF2.0 Dual-Fuel-Motorenplattform zusätzlich Kraftstoffe ein. Laut seiner Medienmitteilung hätten diese bei jüngsten Tests durch CSSC-MS Diesel Co. in Schanghai unerwartet hohe zusätzliche Einsparungen von bis zu 8 Prozent im Gasbetrieb und bis zu 6 Prozent im Dieselbetrieb erzielt.

Den Angaben zufolge hat sich die X-DF-Motorenbaureihe von WinGD seit ihrer Markteinführung im Jahr 2013 zum weltweit meistverkauften Niederdruck-Zweitakt-Dual-Fuel-Motor entwickelt. Die zweite Generation X-DF2.0 wurde im Jahr 2020 mit Blick auf die Ziele zur Reduktion von Treibhausgas eingeführt. Seitdem seien bereits mehr als 60 Motoren bestellt worden. Das zeige das starke Engagement der Branche für die Energiewende.

Dabei sei der direkte Ausstoss von unverbranntem Methan in die Atmosphäre im Vergleich zu dieser ersten Motorengeneration um weitere 50 Prozent reduziert worden. Dies sei dem sogenannten Intelligent Control by Exhaust Recycling von WinGD zu verdanken. Diese Technologie ermögliche auch die Einhaltung der Tier III NOX-Norm im Flüssigbrennstoffbetrieb.

Mit der neuesten optimierten Motorabstimmung positioniere sich WinGD „als führender Experte für zukunftsfähige Zweitakttechnologie“. Für Verkaufschef Volkmar Galke und sein Unternehmen sei schon immer klar gewesen, „dass unsere X-DF-Technologie das grösste Optimierungspotenzial für Betreiber bietet, die ihre Emissionen reduzieren wollen. Die aktuellen Testergebnisse übertreffen jedoch alle Erwartungen.“ Damit werde das X-DF2.0-Portfolio „in der Schifffahrt eine Vorreiterrolle spielen“. mm

Aktuelles im Firmenwiki