Spital Limmattal informiert über Krebs

17. Juni 2024 14:17

Schlieren ZH - Das Spital Limmattal lädt für den 18. Juni zu einem Anlass unter dem Titel „Krebs – Wie weiter?“ ein. Ein Expertenteam gibt Einblick in Diagnosestellung, die Erstellung eines Behandlungskonzepts und moderne Therapieansätze.

Das Spital Limmattal informiert in einer Publikumsveranstaltung über alles Wissenswerte zu Krebserkrankungen. Der Anlass findet am Dienstag, 18. Mai, von 19 bis 20 Uhr im Auditorium des Spitals Limmattal in Schlieren statt, mit einem Apéro im Anschluss. Das Motto ist laut der Einladung: „Krebs – Wie weiter?“ Und es gibt einen Hinweis auf die „Bauchspeicheldrüse, das unbekannte Organ“.

Krebs sei eine schwerwiegende Diagnose, die sowohl Betroffene als auch Angehörige vor grosse Herausforderungen stellt, heisst es in der Mitteilung des Spitals. In der Schweiz erkranken jährlich rund 45‘500 Personen an Krebs, wobei die Erkrankungen aufgrund der Bevölkerungsalterung sowie bestimmter Lifestyle-Faktoren zunehmen. Dank Vorsorge, moderner Diagnostik und neuer Therapieverfahren habe sich aber  die Behandlung und Prognose vieler Krebserkrankungen deutlich verbessert.

Bei dem Anlass können die Teilnehmenden das Expertenteam des Spitals Limmattal persönlich kennenlernen und Einblicke in die Diagnosestellung, die Erstellung eines Behandlungskonzepts und moderne Therapieansätze erhalten, heisst es weiter. Zudem wird über interdisziplinäre unterstützende Angebote für Betroffene und Angehörige informiert.

Referenten an dem Anlass sind die Mediziner Dirk Kienle, Leiter der Onkologie, der Konsiliararzt und Strahlentherapeut der Radio-Onkologie, Thomas Lippuner, und die Psychoonkologin Theresa Tondorf.

Für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich und die Veranstaltung ist kostenlos. ce/gba 

Aktuelles im Firmenwiki