Raiffeisen verlängert Engagement für Klimastiftung

11. Mai 2021 13:59

St.Gallen - Raiffeisen Schweiz hat seine Partnerschaft mit der Klimastiftung Schweiz verlängert. Das Gründungsmitglied der Stiftung hat seit Beginn der Partnerschaft 2008 bereits mehr als 4,1 Millionen Franken für die Förderung der Klimaverträglichkeit zur Verfügung gestellt.

Die Klimastiftung Schweiz wurde 2008 von elf grossen Dienstleistungsunternehmen, darunter Raiffeisen Schweiz gegründet, informiert die Genossenschaftsbank in einer Mitteilung. Die Mitgliedsunternehmen in der Schweiz und Liechtenstein stellen der Klimastiftung ihre Gelder aus der Rückverteilung der CO2-Lenkungsabgabe zur Verfügung. Mit den Mitteln werden Projekte und Massnahmen zur Reduzierung von Stromverbrauch und fossilen Brennstoffen finanziert.

Mit ihrem Engagement in der Klimastiftung Schweiz wolle Raiffeisen einen Beitrag zur Erreichung des Ziels einer klimaneutralen Schweiz bis 2050 leisten, erläutert die Genossenschaftsbank. In den Jahren seit 2008 hat Raiffeisen der Klimastiftung dabei Mittel in Höhe von insgesamt über 4,1 Millionen Franken zur Verfügung gestellt. Allein im letzten Jahr hat die Klimastiftung Schweiz mehr als 400 Projekte von KMU in der Schweiz und Liechtenstein mit insgesamt 5 Millionen Franken gefördert. Rund die Hälfte der Mittel wurden dabei für Projekte zur Entwicklung innovativer Technologien gesprochen. hs

Aktuelles im Firmenwiki