Kühne+Nagel verbessert sämtliche Kennzahlen

26. April 2022 14:54

Schindellegi SZ - Kühne+Nagel hat seinen Nettoumsatz im ersten Quartal 2022 um 68 Prozent auf über 10 Milliarden Franken gesteigert. Betriebsergebnis und Reingewinn des weltweit aktiven Logistikers legten im Jahresvergleich sogar dreistellig zu.

Einer Mitteilung der Kühne+Nagel-Gruppe zufolge hat das weltweit aktive Schwyzer Logistikunternehmen im ersten Quartal 2022 Nettoumsätze in Gesamthöhe von 10,16 Milliarden Franken erwirtschaftet. Gegenüber Vorjahr entspricht dies einem Wachstum um 68 Prozent. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte im selben Zeitraum um 160 Prozent auf 1,12 Milliarden Franken zu. Als Reingewinn wurden 832 Millionen Franken ausgewiesen, das sind 162 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

„Die starke Nachfrage nach Investitions- und Konsumgütern setzte sich im ersten Quartal 2022 fort“, wird Detlef Trefzger in der Mitteilung zitiert. Die Probleme bei den Lieferketten hätten sich dagegen noch verschärft, erläutert der CEO der Kühne + Nagel International AG weiter. „Wir waren darauf gut vorbereitet und konnten den Bedarf unserer Kunden nach qualitativ hochwertigen Logistikdienstleistungen zuverlässig erfüllen.“

Zur deutlichen Verbesserung aller Kennzahlen haben alle Geschäftsbereiche des Unternehmens beigetragen. Das stärkste Wachstum wurde dabei bei der Seefracht verbucht. Hier zogen die Umsätze um 103 Prozent auf 4,86 Milliarden Franken und der Betrag zum Betriebsergebnis um 202 Prozent auf 621 Millionen Franken an. Bei der Luftfracht konnte ein Umsatzwachstum von 91 Prozent auf 3,15 Milliarden Franken realisiert werden. Der Beitrag zum Betriebsergebnis lag mit 425 Millionen Franken um 161 Prozent über dem Vorjahreswert. Die Landverkehre wiesen jeweils zweistelliges Wachstum bei Umsatz (982 Millionen Franken) und Beitrag zum Betriebsergebnis (30 Millionen Franken)  aus. hs

Aktuelles im Firmenwiki