Helbling reagiert auf Bedarf nach Belüftungssystemen

01. September 2021 09:41

Zürich - Energiesparende Baustandards und die Covid19-Pandemie steigern die Bedeutung von Belüftungssystemen für Innenräume wie Büros oder Hallen. Das Engineering- und Consulting-Unternehmen Helbling hilft, diese Systeme optimal auszulegen und zu konzipieren. Ein Helbling-Fachartikel zeigt auf, wie wichtig gerade heute verlässliche Lösungen sind.

Das Engineering- und Consulting-Unternehmen Helbling konzipiert mittels innovativer Technologien Belüftungssysteme für Innenräume, unter anderem um die Luftqualität an Arbeitsplätzen zu steigern. Nicht zuletzt die COVID19-Pandemie hat die verlässliche Qualität der Raumluft ganz oben auf die Agenda von Unternehmen und Institutionen gehoben. Laut einem Fachartikel von Helbling werden Belüftungssysteme auch deshalb bedeutender, da immer mehr Bauten etwa nach dem energiesparenden Minergie-Standard erstellt werden. Verbesserte thermische Isolation und geringere Frischluftzufuhr helfen, Energie zu sparen. Somit beeinflussen aber auch Fremdstoffquellen wie Baumaterialien im Innenraum die Luftqualität.

Ziel gut konzipierter Belüftungssysteme ist es, sowohl gasförmige Stoffe wie Gerüche als auch irritierende Substanzen und Partikel wie Staub oder Viren aus der Umgebungsluft zu eliminieren. Dabei geht es auch um Kohlendioxid aus der menschlichen Atmung und kleinste Flüssigkeitströpfchen, sogenannte Aerosole. Im Fachartikel betonen die Autoren Reto Wäger und Christian Seiler, für eine effiziente Analyse mache man sich die Transporteigenschaften von Aerosolen zunutze. Da sich Aerosole mit der ausgestossenen Atemluft mitbewegen, können Konzentration und Verteilung des Kohlendioxids im Raum mittels Sensoren gemessen und analysiert werden. Flössen reale Messwerte bereits in die Planungsphase etwa für Arbeitsplätze oder Werkhallen ein, könne „gleich zu Beginn mit gezielten Massnahmen eine bestimmte Luftqualität am Arbeitsplatz erreicht werden“, heisst es im Artikel.

Dafür setzt das Unternehmen etwa Strömungssimulationen ein. Sie werden mittels geeigneter Software-Tools wie Ansys oder COMSOL erstellt. Auch typische Bewegungsszenarien werden bereits bei der Planung berücksichtigt. Darüber hinaus können dabei laut Helbling weitere innovative Systeme zur Optimierung der Raumluft wie UV-Photokatalyse oder Plasma-Reinigung zum Einsatz kommen. mm