Der Stromlastwagen von Futuricum hat es in das Guiness-Buch der Weltrekorde geschafft. Bild: Designwerk Products AG

E-Lastwagen von Futuricum stellt Weltrekord auf

31. August 2021 11:38

Winterthur - Die drei Partner Futuricum, DPD Schweiz und Reifenhersteller Continental haben sich ins Guiness-Buch der Weltrekorde eingetragen: Ihr Elektrolastwagen fuhr ohne Zwischenladung 1099 Kilometer in 23 Stunden. Er ist beim Logistikdienstleister DPD bereits seit einem halben Jahr im Einsatz.

Europas kapazitätsstärkster Elektrolastwagen hat einen Guinness-Weltrekord eingefahren: In 23 Stunden legte er 1099 Kilometer zurück, ohne dass er zwischendurch aufgeladen wurde. Für diese Demonstration hatten sich DPD Schweiz, der Premiumreifenhersteller Continental und die Elektrolastwagen-Marke Futuricum der Winterthurer Designwerk Products AG zusammengetan.

Für den Rekord sei ein Futuricum-Truck zum Einsatz gekommen, der für DPD Schweiz seit einem halben Jahr zwischen dem Deport in Möhlin bei Basel und dem Verteilzentrum Buchs ZH unterwegs ist. „Die täglich rund 300 Kilometer meistert der E-Truck ohne Probleme“, wird Marc Frank, Strategy & Innovation Director bei DPD Schweiz, in einer Medienmitteilung des Designwerks zitiert.

Designwerk-Geschäftsführer Adrian Melliger führt aus, dass dafür ein Volvo FH auf einen E-Antrieb umgerüstet worden sei. „Nun hat der 19-Tonner über 680 PS und mit einer Kapazität von 680 Kilowattstunden die grösste LKW-Batterie Europas an Bord.“ Für die Effizienz seien Reifen mit optimiertem Rollwiderstand und hoher Laufleistung von Contintental ausgewählt worden.

Die Weltrekordfahrt fand auf dem Contidrom, der hauseigenen Teststrecke von Continental nahe Hannover, statt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei „einem realistischen Durchschnittswert im alltäglichen Einsatz“ von 50 Kilometer pro Stunde. Die Temperatur- und Windbedingungen seien „nicht ideal“ gewesen. Trotzdem hätten die Partner diesen Weltrekord erreicht und „ein Zeichen für E-Mobilität im Transportsektor“ gesetzt. mm