Siemens sponsert neues Hochschuldepartement

24. März 2015 12:14

Rotkreuz ZG - Die Siemens-Division Building Technologies ist eine der Hauptsponsoren des neuen Departements für Informatik der Hochschule Luzern in Rotkreuz. Damit will das Unternehmen unter anderem einen Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten. Zu den Sponsoren gehört auch die Crypto AG.

Insgesamt wolle die Hochschule Luzern ein Drittel der Aufbaukosten des neuen Departments in mittels Fundraising finanzieren. Dabei seien bisher Siemens-Division Building Technologies und die Roche Diagnostics AG die beiden Hauptsponsoren. Zusammen mit Firmen wie der Medela AG , der Crypto AG/InfoGuard AG und der bbv Software Services AG konnten insgesamt 850.000 Franken an Beiträgen gesammelt werden, erklärt die Hochschule Luzern in einer Medienmitteilung.

Siemens arbeite bereits seit längerem mit der Hochschule Luzern zusammen. "Mit unserem Engagement für das neue Departement Informatik wollen wir inhaltliche und räumliche Nähe zu unserer Forschung und Entwicklung in Zug unterstreichen und einen aktiven Beitrag zur Nachwuchsförderung leisten", erklärt Matthias Rebellius, CEO der Siemens-Division Building Technologies.

Insgesamt koste der Aufbau des Departments Informatik drei Millionen Franken. Neben einer Million Franken aus dem Fundraising wolle die Hochschule eine Million aus ihrem Eigenkapital entnehmen und zudem eine Anschubfinanzierung des Kantons Zug beantragem. ssp

Aktuelles im Firmenwiki