Clariant expandiert in China

12. April 2021 14:28

Muttenz BL - Der Chemiekonzern Clariant hat in Cangzhou gemeinsam mit seinem chinesischen Partner Tiangang eine Produktionsanlage für Kunststoff-Additive erstellt und in Betrieb genommen. Damit will die Gemeinschaftsfirma stärker wachsen als der chinesische Markt.

Clariant hat am Montag die Eröffnung seiner neuen Produktionsanlage für Prozessstabilisatoren und Lichtschutzmittel in Cangzhou bekanntgegeben. Gemeinsame Eigentümer sind Clariant und Beijing Tiangang Auxiliary Co., Ltd. Clariant bildet mit dem privaten chinesischen Hersteller und Lieferanten von Lichtschutzmitteln bereits seit 2017 ein Gemeinschaftsunternehmen. 

„Mit dieser hochmodernen Anlage verbessern wir unsere Fähigkeit, chinesische Kunden mit High-End-Stabilisatoren, die die wachsende Nachfrage nach nachhaltigen Produkten erfüllen, zu unterstützen“, wird Clariant-CEO Conrad Keijzer in einer Unternehmensmitteilung zitiert. Durch den Ausbau der Produktionskapazität vor Ort und mithilfe seines starken chinesischen Partners werde Clariant „ein schnelleres Wachstum als der örtliche Markt erzielen“.

Mit einer neuen Produktionsanlage nahe an der Kundschaft zu sein, hält auch der Globale Leiter von Clariants Geschäftseinheit Additives „für eine überaus sinnvolle Massnahme. Sie festigt unsere Fähigkeit, unsere Kunden bei der Bewältigung spezifischer und neu entstehender Herausforderungen mit einem nachhaltigen und hochwertigen Produktangebot zu unterstützen.“

Erst vor Kurzem hat Clariant seinen neuen One Clariant Campus in Schanghai eingeweiht. Dort befindet sich auch das unternehmenseigene China-Innovationszentrum. Darüber hinaus plant der Chemiekonzern eine neue Produktionsanlage für Catofin-Katalysatoren in Jiaxing. Weitere Expansionen in dem Land würden erwogen. Wie es in der Mitteilung weiter heisst, werde seine dezidierte China-Strategie Clariant in die Lage versetzen, den Umsatz im Kerngeschäft über das aktuelle Niveau von 402 Millionen Franken oder 10 Prozent des Konzernumsatzes zu steigern. mm

Aktuelles im Firmenwiki