Allianz Suisse beteiligt sich an Sobrado Software

25. September 2020 09:32

Wallisellen ZH/Cham ZG - Die Allianz Suisse hat eine Beteiligung an der Sobrado Software AG aus Cham erworben. Damit will die Allianz die Digitalisierung im Brokergeschäft weiter vorantreiben.

Die Allianz Suisse ist neu an der Sobrado Software AG beteiligt. Über den Kaufpreis der Aktienbeteiligung haben beide Partner laut einer Medienmitteilung Stillschweigen vereinbart. Ausserdem erhält die Allianz einen Sitz im Verwaltungsrat des Zuger Software-Unternehmens. 

Zur Begründung für diese Übernahme führt die Allianz die zunehmende Digitalisierung ins Feld. Schnelle, effiziente und kundenfreundliche Prozesse mit digitalen Ausschreibungen und Offertprozessen spielten auch im Unternehmens- und Brokergeschäft eine immer wichtigere Rolle. Der Versicherer wolle bei dieser Entwicklung „mit dabei sein“. Sobrado bietet Online-Services bezüglich Offertprozess- und Informationsdienstleistungen zwischen Brokern und Versicherern in der Schweiz.

Wie die Allianz in der Mitteilung betont, habe sich Sobrado in nicht einmal zehn Jahren vom Start-up zu einem etablierten Unternehmen entwickelt, das in der Versicherungsbranche über einen sehr guten Ruf verfüge. „Als Aktionärin wollen wir von ihrem Know-how bei digitalen Prozessen profitieren, uns gleichzeitig aber auch aktiv einbringen und damit die Digitalisierung im Brokergeschäft weiter vorantreiben“, so Severin Moser, CEO der Allianz Suisse.

Im Gegenzug betont Adrian Ill, Delegierter des Verwaltungsrats der Sobrado Software AG, dass Allianz Suisse das Aktionariat von Sobrado „ausgezeichnet“ erweitere: „Das Bekenntnis der Allianz ist ein weiterer grosser Meilenstein im Aufbau zu einem Standard-Service. Wir danken der Allianz für die Unterstützung der Sobrado-Idee.“ mm

Aktuelles im Firmenwiki