ABB liefert Kameras für NASA-Teleskop

27. November 2020 14:37

Zürich - Der Zürcher Technologiekonzern ABB und das kanadische Unternehmen Nüvü werden ein Weltraumteleskop der NASA mit Kameras ausstatten. Das Teleskop soll ab 2025 erste Aufnahmen von Planeten ausserhalb des Sonnensystems machen.

Die amerikanische Weltraumbehörde NASA will ab 2025 vom Weltraum aus erdähnliche Planeten ausserhalb des Sonnensystems erkunden. Dafür will sie mithilfe eines speziellen Teleskops Aufnahmen von solchen Planeten machen. Dabei wird erstmals im Weltall auch eine Exoplanetenkamera eingesetzt, wie ABB in einer Mitteilung schreibt. In dieser befinden sich „hochempfindliche Kameras mit elektronischem Innenleben“, welche von ABB und Nüvü entwickelt wurden.

Dank des komplexen Aufbaus der Exoplanetenkamera kann das Licht von Nachbarsternen um zu fotografierende Planeten ausgeblendet werden. Das Restlicht der Planeten wird an die Kamera weitergeleitet. Hier kommt die Bildgebungslösung von ABB und Nüvü ins Spiel, welche den „entfernten Punkt sichtbar macht, der davor nicht zu erkennen war“.

Bei der Mission dürfte die Abbildung von Exoplaneten „hundert- bis tausendmal leistungsstärker sein als das, was heute auf der Erde erreicht werden kann“, wird Marc Corriveau, General Manager der ABB-Division Measurement & Analytics in Kanada, zitiert. ssp

Aktuelles im Firmenwiki